Konzerte

Dienstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Concentus Musicus Wien Leitung: Stefan Gottfried Momoko Nakajima (Sopran) Johann Heinrich Schmelzer: Sonate Nr.8 G-Dur Heinrich Ignaz Franz von Biber: Battalia D-Dur Heinrich Ignaz Franz von Biber: Sonate Nr. 11 c-Moll Kaiser Leopold I.: "Il lutto dell" universo", Arie der Misericordia Kaiser Leopold I.: Ballettmusik Johann Joseph Fux: Auszüge aus Ouvertüre d-Moll K 357 Kaiser Leopold I.: ""Endimione"", Arie der Aurilla Johann Heinrich Schmelzer: "Chlyonida", Arie der Cleandra Johann Joseph Fux: Auszüge aus Ouvertüre d-Moll K 357 (Konzert vom 9. Juni 2019 im Stift Melk) Robert Schumann: Konzertstück F-Dur op. 86 German Hornsound Bamberger Symphoniker Leitung: Michael Sanderling Alexander Skrjabin: Fantasie h-Moll op. 28 Pervez Mody (Klavier) Soila Sariola: "Nouse lauluni" Rajaton Henri Vieuxtemps: Violinkonzert Nr. 7 a-Moll op. 49 Harriet Langley (Violine) Orchestre Philharmonique Royal de Liège Leitung: Patrick Davin

Dienstag 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Emmanuel Tjeknavorian, Violine; Jeremias Fliedl, Violoncello; Maximilian Kromer, Klavier. Joseph Haydn: Klaviertrio G-Dur Hob. XV/25, "Zigeunertrio" * Johannes Brahms: Klaviertrio Nr. 3 c-Moll op. 101 * Ludwig van Beethoven: Klaviertrio D-Dur op. 70/1, "Geistertrio" (aufgenommen am 3. August im Congress Center Villa im Rahmen des "Carinthischen Sommers 2020"). Präsentation: Angelika Benke War es Heimweh, das Haydn veranlasste in London sein berühmtestes Trio zu schreiben? Während seines zweiten Englandaufenthaltes erschienen zwischen 1794 und 1797 die zwölf Stücke Hob. XV/18 bis 29 in London. Im schwungvollen dritten Satz des sogenannten "Zigeunertrios, à l?ongarese" überschrieben, lässt Haydn wundervoll zum Tanz aufspielen mit echten Volksliedmotiven, die dem Trio den Namen gaben. Ob es je so kunstvoll auf dem ländlichen Tanzboden zuging, wer weiß. Auch Johannes Brahms hat sich den musikalischen Dialekt aus einer Distanz angeeignet. Bei ihm, dem zugereisten Hamburger, sind die Volksmusikzitate, Csárdás- oder Ländlerklänge eine Verneigung vor der neuen Wahlheimat Wien. Sein ergreifendes, emotional aufs äußerste verdichtete Trio aus dem Sommer 1886 lässt, wie Brahms Freundin Elisabeth von Herzogenberg schrieb, "am Schluß nur einmal Mangel empfinden, weil es da aus ist und man noch mehr davon haben wollte." Ludwig van Beethoven war im Herzen der Donaumetropole längst angekommen, als er in den Sommermonaten 1808 das Trio D-Dur op. 70,1 für deine Förderin, Gräfin Marie von Erdödy, komponierte. Geigenstar Emmanuel Tjeknavorian und sein langjähriger Freund und Klavierpartner Maximilian Kromer haben sich für ihr Villacher Konzert mit dem jungen Klagenfurter Cellisten Jeremias Fliedl zum Trio vereint. Fliedl studierte bei Igor Mitrovic, Heinrich Schiff und Clemens Hagen und wurde bereits vielfach ausgezeichnet. Alle drei sind leidenschaftliche Kammermusiker. (Carinthischer Sommer)

Dienstag 19:30 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Grazer Philharmoniker, Dirigentin: Oksana Lyniv; Anna Brull, Mezzosopran; Neven Crnic, Bariton. Richard Strauss: a) Wiener Philharmoniker Fanfare; b) Metamorphosen, Studie für 23 Solostreicher; c) Ausschnitte aus der Orchestersuite aus der Musik zu Molières "Der Bürger als Edelmann"; d) "Lieben, Hassen, Hoffen, Zagen" aus der Oper "Ariadne auf Naxos"; e) Romanze und Menuett aus der Sonatine für 16 Blasinstrumente, "Aus der Werkstatt eines Invaliden"; f) "Sein wir wieder gut!"; Arie des Komponisten aus "Ariadne auf Naxos" (aufgenommen am 27. Juni im Opernhaus in Graz in Surround Sound). Präsentation: Franz Josef Kerstinger Ein Strauss zum Abschied - Dirigentin Oksana Lyniv sagt Adieu. Nach drei Jahren in Graz verabschiedet sich die Chefdirigentin des Grazer Opernhauses und der Grazer Philharmoniker, Oksana Lyniv, von dieser ihrer Wirkungsstätte, um sich als freiberufliche Dirigentin neuen künstlerischen Aufgaben und Herausforderungen zu widmen. Für ihr Konzert zum Abschied von der Oper hat die aus der Ukraine stammende Künstlerin Musik von Richard Strauss ausgewählt, die den Komponisten als genialen Meister der Miniatur, der orchestralen Finesse zeigt, der mit Expressivität und mit Esprit das Publikum sowohl zu packen aber auch zu einem Lächeln zu bringen weiß.

Dienstag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

Köthener Bachfesttage Johann Sebastian Bach: - Kantate "Mein Herze schwimmt im Blute" BWV 199 - Orchestersuite D-Dur BWV 1068 Hana Blazíková, Sopran; Clara Blessing (Oboe) Köthner BachCollektiv, Violine und Leitung: Mayumi Hirasaki Aufnahme vom 03.09.2020, Köthen, Johann-Sebastian-Bach-Saal Anschließend: Rekonstruktion eines musikalischen Gipfeltreffens 1739 trafen Bach und der berühmte Lautenist Sylvius Leopold Weiß aufeinander. Eine historische Jam-Session mit Christine Schornsheim (Cembalo) und Joachim Held (Laute) Aufnahme vom 03.09.2020, Köthen, St. Agnus-Kirche

Dienstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Musikfest Berlin Philharmonie Berlin Aufzeichnung vom 21.09.2020 Béla Bartók Konzert für zwei Klaviere, Schlagzeug und Orchester Sz 115 Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60 GrauSchumacher Piano Duo Jens Hilse, Schlagzeug Henrik Magnus Schmidt, Schlagzeug Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Robin Ticciati

Dienstag 20:04 Uhr HR2

Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt

Moderation: Ria Raphael Mit der berühmten Trias der letzten drei Mozart-Sinfonien eröffnet das hr-Sinfonieorchester die neue Saison und kehrt mit Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada nach der Corona-bedingten Konzertpause zu seinem Publikum zurück.

Dienstag 20:04 Uhr rbb Kultur

RBBKULTUR RADIOKONZERT

Yan Pascal Tortelier dirigiert das Deutsche Symphonie Orchester Berlin Konzertaufnahme vom 07.11.2000 in der Berliner Philharmonie

Dienstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Susanne Herzog WDR 3 Kammerkonzerte in NRW Vier Freunde, die klassisches Streichquartett genauso lieben wie ausgelassene Jam Sessions mit Folkmusik: das Danish String Quartet! Die drei dänischen Musiker des Quartetts kennen sich schon aus ihrer Jugend. Der norwegische Cellist kam 2008 dazu. Sie erzählen, dass er sie an eine Figur aus der Serie "Game of Thrones" erinnert habe und sie fanden: das passt zu uns! Und tatsächlich wirken alle vier mit ihren blonden Haaren und Vollbärten wie moderne Wikinger. Bei ihrem Konzert in der Paterskirche in Kempen präsentieren sie ganz unterschiedliche Musik: klassische Moderne von Dmitri Schostakowitsch im Kontrast mit nordischer Folkmusik aus ihrer skandinavischen Heimat. Das Danish String Quartet spielt streng und rhythmisch bei Schostakowitsch, mit viel Gefühl für ganz simple Melodielinien, aber auch mit tänzerischem Schwung und jeder Menge rhythmischem Drive bei den nordischen Folksongs, die die Musiker selbst für Streichquartett arrangiert haben. Dmitrij Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 10 As-Dur, op. 118 Nordische Folkmusik Danish String Quartet Aufnahme aus der Paterskirche, Kempen

Dienstag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Ryan Bingham (1/2) Das ist ein US-amerikanischer Country-Singer-Songwriter aus New Mexico - doch nicht nur das. Er ist auch im Film "Crazy Heart" aufgetreten, mit dem dort gesungenen Song "The Weary Kind" hat er sowohl den Oscar für den besten Song als auch einen Golden Globe und einen Grammy Award gewonnen. Wir haben für Sie den Auftritt von Ryan Bingham in der Freiheizhalle in München vom 2. Mai 2019.

Dienstag 21:00 Uhr NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

NDR 2 Radiokonzert: Villagers, Berlin, November 2019 - Der Singer-Songwriter Conor J. O"Brien gründete die Villagers schon 2008 in seiner Heimatstadt Dublin. Die irische Folk-Band besteht zwar aus bis zu fünf Musikern, doch das Herz der Villagers ist O"Brien, der die Texte schreibt und Sänger des Ensembles ist. Fünf Alben, eine EP und ein gemeinsames Mini-Album mit der französischen Schauspielerin und Sängerin Charlotte Gainsbourg haben die Villagers seit ihrer Gründung veröffentlicht. Das Album "Where Have You Been All My Life?", Anfang 2016 erschienen, haben Villagers live in einem Londoner Studio aufgenommen und Songs aus den vergangenen Jahren neu arrangiert. Das aktuelle Werk "The Art of Pretending To Swim"(2018) präsentierte wieder neue Songs von Conor O"Brien. Villagers werden in einem Atemzug mit Bright Eyes, der US-Band um Conor Oberst, genannt, wenn es um die besten Folk-Rock-Ensembles der Gegenwart geht. O"Briens sanfte Stimme und der Mix aus emotionsgeladenem Pop und Irish Folk prägen den Sound der Villagers. Im NDR 2 Radiokonzert ist das Konzert der Villagers in Berlin vom November 2019 zu hören.

Dienstag 21:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Ryan Bingham (2/2) und MS MR Das ist ein Dreampop-Duo aus New York, das seit 2011 zusammen Musik macht. "Tumblr-Glitch-Pop" nennen sie das, und damit haben die beiden schon zwei Alben und mehrere EPs gefüllt. Auch bei Europas größtem Clubfestival waren sie schon zu Gast: 2012 spielten MS MR beim Reeperbahn Festival Hamburg.

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Cologne Duets Heidi Bayer & Sebastian Scobel Heidi Bayer, Trompete, Flügelhorn Sebastian Scobel, Klavier Aufnahme vom 15.6.2020 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer Vehemenz und Strahlkraft: Sie machen traditionell einen wichtigen Aspekt des Trompeten-Ideals im Jazz aus. Im Duo der Blechbläserin Heidi Bayer mit dem Pianisten Sebastian Scobel geht es aber auch gern lyrisch und innig zu. Der Kammermusiksaal des Deutschlandfunks bot einen idealen Rahmen für ihre stimmungsvollen Dialoge. Die Trompeterin und Flügelhornistin Heidi Bayer kam aus Franken über den Umweg Essen - Miami (Florida) nach Köln. Dort ist sie u.a. in drei modern ausgerichteten Profi-BigBands aktiv. Im Subway Jazz Orchestra traf sie erstmals auf den Pianisten Sebastian Scobel - seitdem ist er in mehreren Projekten ihr Kollege. Ihr Duo gründeten sie für die Teilnahme an der Ausschreibung des Folkwang Jazzpreises 2018 in Essen - den sie prompt gewannen. Einen wesentlichen Klangimpuls für ihr Spiel gab die historische Trioformation Azimuth mit Trompeter Kenny Wheeler und Pianist John Taylor. Deren kammermusikalischen, lyrisch-melodischen Sound greifen Bayer und Scobel auf und führen ihn in ausschließlich eigenen Kompositionen auf neues Terrain. Die Reihe "Cologne Duets" entstand in Reaktion auf die Corona-Krise: Sie dokumentiert Duos Kölner Musikerinnen und Musiker mit Aufnahmen, die live, aber ohne Publikum eingespielt wurden. Die nächste Cologne Duets-Aufnahme folgt in "Jazz Live" am 13. Oktober 2020 mit Sebastian Sternal, Klavier, und Jonas Burgwinkel, Schlagzeug. Heidi Bayer & Sebastian Scobel

Dienstag 22:06 Uhr SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

«Seufzen und Verlangen»: Patricia Kopatchinskaja, Camerata Bern Der Tod und das persönliche Leid begleitet die Musik des Amerikaners Michael Hersch. Kein einfaches Thema, das aber bei der wagemutigen Patricia Kopatchinskaja auf fruchtbaren Boden fiel: Sie bestellte für sich und die Camerata Bern ein neues Stück bei Hersch.

Dienstag 23:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert Jazz

Das tägliche Radiokonzert Hier haben die Live-Aufnahmen des NDR und der ARD ihren festen Platz: die Konzertreihe im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg, Jazzfestivals wie die JazzBaltica, die Eldenaer Jazz Evenings und Elbjazz.

Mittwoch 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Chormusik

Herkulessaal der Münchner Residenz Aufzeichnung vom 25.10.2019 Edward Elgar "From the Bavarian Highlands", Sechs Lieder für Chor und Klavier op. 27 William H. Harris "Faire is the Heaven", Motette für Doppelchor a cappella Percy Aldridge Grainger British Folk-Music Settings Max Hanft, Klavier Chor des Bayerischen Rundfunks Leitung: Howard Arman

Mittwoch 00:05 Uhr NDR Blue

Nachtclub In Concert

Rhiannon Giddens Rudolstadt Festival, 3. Juli 2015 Fenne Lily Reeperbahn Festival Hamburg, Imperial Theater, 22. September 2017 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

Mittwoch 00:05 Uhr NDR Info

Nachtclub In Concert

Rhiannon Giddens Rudolstadt Festival, 3. Juli 2015 Fenne Lily Reeperbahn Festival Hamburg, Imperial Theater, 22. September 2017 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

Montag Mittwoch