Hörspiele kostenlos online hören

Hörspiele

01.02.23 00:00 Uhr Audible

Reserve [Spare]

Es war eines der berührendsten Bilder des 20. Jahrhunderts: Zwei Jungen, zwei Prinzen, die hinter dem Sarg ihrer Mutter gehen, während die Welt voller Trauer und Entsetzen zusieht. Beim Begräbnis von Prinzessin Diana fragten sich Milliarden von Menschen, was die Prinzen in diesem Moment dachten und fühlten - und welchen Verlauf ihr Leben von diesem Augenblick an wohl nehmen würde. Für Harry ist jetzt der Moment gekommen, endlich seine Geschichte zu erzählen. In seiner unverstellten, unerschrockenen Offenheit ist Reserve ein einzigartiges Hörbuch voller Einblicke, Eingeständnisse, Selbstreflexion und der hart erkämpften Überzeugung, dass die Liebe die Trauer für immer besiegen kann.

Hören

31.01.23 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Die Entflohene (4/4)

Marcel Proust dechiffriert die Menschen als Leidende und Lächerliche im Maskenspiel ihres homo- wie heterosexuellen Begehrens. Die Belle Epoque dient dabei als gesellschaftliche Szenerie. Im letzten Teil des Hörspiels trifft Marcel seine alte Liebe Gilberte Swann wieder, die mittlerweile seinen Freund Robert de Saint Loup geheiratet hat. Bei einem Besuch auf deren Landsitz entpuppt sich das vermeintliche Eheglück als Chimäre. Marcel hingegen eröffnet sich die Chance auf ein ungeahntes Glück: die Erinnerung an seine Aufenthalte auf dem Lande sowie den Abschluss seiner Trauerarbeit um die durch einen Reitunfall gestorbene, mithin physisch wie geistig "entflohene" Albertine.

Hören

25.01.23 20:00 Uhr NDR

Tannöd

Ein Blutbad auf einem abgelegenen, verwahrlosten Bauernhof. Es ereignete sich in den 50er Jahren. Die Autorin rekonstruiert es in Zeugenaussagen und Monologen.

Hören

24.01.23 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Die Entflohene (3/4)

Das dekadente Leben um 1910 wird am Beispiel des wohlhabenden Marcel und der lebensfrohen Albertine vorgeführt. Er liebt sie voller Eifersucht, sie stirbt überraschend nach einem Reitunfall. Proust ist aber kein Chronist seiner Zeit wie Balzac oder Zola, auch wenn er den Nationalismus, Klassismus und Antisemitismus der französischen Gesellschaft spiegelt. Er umkreist vielmehr Fragestellungen, die bis heute aktuell sind: die Abhängigkeit des sexuellen Begehrens, der Geschlechter-Disponiertheit vom gesellschaftlichen Maskenspiel oder die Subjektivität der Erinnerung und die Unendlichkeit der Selbstreflexion.

Hören

22.01.23 19:04 Uhr NDR

Patricia Highsmith: Der süße Wahn (1/2)

Kriminalhörspiel ach dem gleichnamigen Roman von Patricia Highsmith. Teil 1. Der erfolgreiche Chemiker David Kelsey zieht sich am Wochenende in ein Haus zurück, von dem keiner weiß. Hier hat er unter falschem Namen eine Traumwelt aufgebaut, in der er mit Annabelle zusammenlebt. Er kocht für sie, prostet ihr zu, kuschelt sich im Bett an sie. Nur ist Annabelle inzwischen verheiratet 26 und gar nicht da. Und eines Tages steht ihr Ehemann vor Kelseys Tür. Übersetzung aus dem Amerikanischen: Christa Elisabeth Seibicke. Mit: Ulrich Noethen (Erzähler), Nico Holonics (David), Leonie Rainer (Effie), Albrecht Schuch (Wes), Linn Reusse (Annabelle), Tilo Werner (Gerald / Hotelgast), Stephan Schad (Sgt. Miller / Nachbar / Polizist), Konstantin Graudus (Sgt. Terry), Matti Krause (Grant Barber / Oberkellner), Benjamin Utzerath (Kellner). Komposition: Pierre Oser. Regieassistenz: Sarah Veith. Bearbeitung und Regie: Cordula Dickmeiß. Produktion: NDR/SRF 2

Hören

22.01.23 19:00 Uhr NDR

Patricia Highsmith: Der süße Wahn (2/2)

Kriminalhörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Patricia Highsmith. Teil 2. "Es ist noch nicht vorbei. Ich denke an dich, Annabelle, immerzu." - In David Kelseys letztem Gedanken, am Ende des ersten Teils der Hörspieladaption von "Der süße Wahn", fängt Patricia Highsmith die Zerrissenheit dieser Figur ein: Seine Liebe ist so rein wie abgründig, so wahnhaft wie zärtlich, sodass der Mord an Annabelles Ehemann für diesen Antihelden nur folgerichtig war. Allein und abgewiesen vor Annabelles Haustür, fragt er sich, wie sie einfach nicht verstehen kann, dass er der einzig Richtige ist? Dass ihr Ehemann, Gerald, nur ein notwendiges Opfer war? Übersetzung aus dem Amerikanischen: Christa Elisabeth Seibicke. Mit: Ulrich Noethen (Erzähler), Nico Holonics (David), Leonie Rainer (Effie), Albrecht Schuch (Wes), Linn Reusse (Annabelle), Tilo Werner (Gerald / Hotelgast), Stephan Schad (Sgt. Miller / Nachbar / Polizist), Konstantin Graudus (Sgt. Terry

Hören

21.01.23 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Babyn Jar (2/2)

Babyn Jar. Nach dem Massaker an mehr als 33.000 jüdischen Frauen, Männern und Kindern werden in dieser Schlucht in Kiew während der zweijährigen deutschen Besatzung noch weitere Zehntausende Menschen umgebracht: Juden, sowjetische Kriegsgefangene, Kommunisten, ukrainische Nationalisten, Sinti und Roma, Patienten einer psychiatrischen Klinik und Bewohner der Stadt Kiew, die gegen Vorschriften verstoßen haben sollen. Mit Hilfe von Originaldokumenten wie Tagebüchern, Briefen, Interviewaufzeichnungen, Befehlen, Sitzungsprotokollen, Zeugenaussagen und autobiographischen Texten zeichnet das Hörspiel die Geschichte, das unbeschreibliche menschliche Leid rund um Babyn Jar nach.

Hören

20.01.23 12:00 Uhr SWR 2

Björn SC Deigner und Zino Wey: Der endlos tippende Affe

Das Infinite-Monkey-Theorem ist Ausgangspunkt eines musikalisch unterhaltsamen Hörspiels, das die heutigen Krisenphänomene an den Börsen und beim Klima über Szenen voll heiterer Absurdität spiegelt. | Mit: Astrid Meyerfeldt, Jirka Zett, Walter Hess, Marie Goyette und Paula Skorupa | Musik: Lucas Huber | Regie: Zino Wey | Produktion: Südwestrundfunk 2022 in Kooperation mit Deutschlandradio - Premiere

Hören

20.01.23 12:00 Uhr SWR 2

Patricia Highsmith: Der Killer

Bastian Pastewka präsentiert seine liebsten Krimihörspiel-Klassiker des SWR. Initiiert wurde "Kein Mucks!" von Bremen Zwei, nun sind ARD und Deutschlandfunk Kultur mit am Start. Nach Patricia Highsmith Mit: Karl Michael Vogler, Margot Leonard, Horst Michael Neutze, Hans Peter Hallwachs, Hans Peter Bögel u. a. Übersetzung und Hörspielbearbeitung: Wolfgang Nied Regie: Heiner Schmidt (Produktion: SDR 1973)

Hören

20.01.23 00:00 Uhr WDR

Das Geheimnis der offenen Tür - Krimi um verschwundene Nachbarin

-Krimi- Max, ein junger Taxifahrer, lässt sich durch eine tagsüber verschlossene, nachts jedoch immer wieder offen stehende Tür in die Nachbarwohnung locken. Er sorgt sich um die alte Dame, die unter ihm wohnt und die er nur vom Sehen kennt. // Von Martin Schüller / Regie: Annette Kurth / WDR 2003

Hören